Sie sind hier: Startseite / Offener Brief an das Bundesfamilienministerium
27.07.2017

Offener Brief an das Bundesfamilienministerium

Sehr geehrte Damen und Herren – liebe Freunde Israels, die Deutsch-Israelische Gesellschaft AG München hat den offenen Brief der Initiative Stop The Bomb an Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley mit unterzeichnet. In diesem Brief wird Frau Barley die große Besorgnis darüber mitgeteilt, dass das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Workshop „Islamverständnis zwischen Rationalität und Radikalität - Historisch-theologische Hintergründe und soziale Herausforderungen“ fördert.

Offener Brief an das Bundesfamilienministerium

Der Workshop soll vom 28.-30. Juli 2017 stattfinden, wird von der IGS („Islamische Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschlands e.V.“) veranstaltet und vom Al-Mustafa Institut als „Dienstleister“ durchgeführt.

Das Al-Mustafa Institut ist mit der iranischen Mustafa-Universität in Ghom/Iran assoziiert, einer islamistischen Kaderschmiede des iranischen Regimes mit globaler Mission. Diese Universität ist für den Export des islamistischen schiitischen Gedankenguts verantwortlich; ihre Ideologie und Aktivitäten sind mit den freiheitlich-demokratischen Prinzipien der Bundesrepublik nicht vereinbar.

Dies gilt auch für alle Vereine, die dazu beitragen, dass das Al-Mustafa Institut in der Bundesrepublik personell, institutionell und ideologisch verankert wird, und damit auch für die IGS. Laut Verfassungsschutz ist der Verein personell eng mit der islamistischen Führung des Iran vernetzt. Auch in anderen Projekten kann die IGS deshalb kein Partner in der Demokratieförderung sein.

Eine Kooperation mit Verbänden, die vom islamistischen Regime des Iran beeinflusst werden, fördert nicht die Demokratie, sondern gefährdet sie, indem sie für die undemokratische, islamistische, frauenverachtende, homophobe und antisemitische Ideologie des Regimes Akzeptanz schafft. Zu dieser Ideologie gehören die Förderung des weltweiten Terrors und Drohungen und Vernichtungsbestrebungen gegen den Staat Israel.
Deshalb haben wir, die DIG AG München diesen offenen Brief unterzeichnet.
Zur Webseite der Initiatoren Stop the Bomb
abgelegt unter: ,