Sie sind hier: Startseite / Termine / Israel ist umgezogen/Israel has moved

Israel ist umgezogen/Israel has moved

Diana Pinto (Paris) stellt ihren »Reisebericht« durch ein verändertes Israel vor.
Wann 06.06.2013
von 19:00 bis 21:00
Wo Jüdisches Museum München, St.-Jakobs-Platz 16
Termin übernehmen vCal
iCal

Pinto_Buch»Israel ist umgezogen« ist ein kritisches Buch über Israel, entstanden aus Liebe zu einem Land, das sich fragen muss, wohin die Reise weitergeht. Verändert hat es sich in vielerlei Hinsicht. Weder die Beziehungen zu den alten Partnern in Europa und den USA noch der historische Bezug zur Shoah sind länger die zentralen Achsen seines Selbstverständnisses. Seine Zukunft sieht das Land eher in der boomenden Hightech-Industrie mit starker Orientierung an China und in einer Wiederverwurzelung in einer alten, ja archaischen Vergangenheit, die ethnisch exklusiv gedeutet und von Ultraorthodoxen mit zunehmendem Einfluss auf die israelische Gesamtgesellschaft ausgelegt wird. In Form eines Reiseberichtes, in Gesprächen mit säkularen und orthodoxen, jüdischen und arabischen Israelis, zeichnet die in Paris lebende Historikerin und Schriftstellerin das Porträt eines Landes im Umbruch.

Kooperationsveranstaltung mit dem Suhrkamp Verlag, Berlin, und dem Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der LMU.

Eintritt: 6 €, ermäßigt 3 €

Navigation