Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

22 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp










Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Die DIG München präsentiert: Fluchtpunkt Israel – Theaterstück über die wahre Geschichte einer tragischen Flucht
Gemeinsam mit dem DGB Bildungswerk Bayern und dem Kreisjugendring München-Stadt präsentieren wir am 24. Oktober im Theater am Sozialamt ein Theaterstück über den Untergang des Flüchtlingsschiffs "Struma".
Existiert in Aktuelles
Karl Pfeifer: Einmal Palästina und zurück – ein jüdischer Lebensweg
Gemeinsame Veranstaltung der Israelitische Kultusgemeinde, des DGB Bildungswerks und der Deutsch-Israelische Gesellschaft am 11. 5. im Jüdischen Gemeindezentrum mit dem Autoren und Journalisten Karl Pfeifer.
Existiert in Aktuelles
Manege Frei (Wild)
Die völ­kisch ori­en­tier­te Band „Frei.​Wild“ soll am 06. De­zember in Mün­chen auf­spie­len. Sie will ihr so­eben er­schie­ne­nes Album „Still“ vor­stel­len. Bri­sant: Im frü­he­ren Agi­ta­ti­ons­zen­trum der NSDAP, dem wie­der­er­rich­ten Bau des „Cir­cus Krone“. Das Kon­zert ist be­reits seit Wo­chen aus­ver­kauft.
Existiert in Aktuelles
Richard-Wagner-Jahr: Kein Grund zum Feiern
Deutschland bejubelt 2013 einen seiner rabiatesten Judenhasser.
Existiert in Aktuelles
Tag der Quellen - Nacht der Zeitzeugen
Lesung und Zeitzeugengespräch am 7. November 2013 im Münchner Volkstheater
Existiert in Aktuelles
5. Jüdische Filmtage
Die Jüdischen Filmtage München, die im 2-jährigen Intervall zum 5. Mal stattfinden, widmen sich 70 Jahre nach der Befreiung der Konzentrationslager und Beendigung des Zweiten Weltkrieges den Themen Überleben, Antisemitismus und Identitätssuche.
Existiert in Termine
Buchpräsentation Bruno Maida: »La Shoah dei bambini« mit Autorengespräch
Buchpräsentation mit Autorengespräch in italienischer und deutscher Sprache. Veranstalter: Istituto Italiano di Cultura, Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V., Forum Italia e.V. und Comites München.
Existiert in Termine
Der FC Bayern und der Antisemitismus – Vom Aufstieg und der Zerschlagung einer liberalen Fußballkultur
Vortrag mit Dietrich Schulze-Marmeling: In den Jahren der Weimarer Republik gehörte der FC Bayern zur Avantgarde des deutschen Fußballs.Der bürgerlich-liberale und weltoffene Klub beschäftigte ausländische Trainer, betrieb eine vorzügliche Nachwuchsarbeit, spielte „modernen“ Fußball und war ein Verfechter der Legalisierung des Profisports. Präsident des Klubs war der Jude Kurt Landauer, einer der großen Visionäre im deutschen Fußball der Weimarer Jahre.1932 wurde der FC Bayern erstmals Deutscher Meister. Aber als einige Monate später die Nationalsozialisten die Macht übernahmen und auch noch die Restbestände einer liberalen Fußballkultur zerschlugen, ging es mit dem Klub bergab.
Existiert in Termine
Der jüdische Widerstand gegen die nationalsozialistische Vernichtungspolitik in Europa 1933–1945
Internationale wissenschaftliche Konferenz, 7.–9. April in Berlin.
Existiert in Termine
Die Nazis und der Nahe Osten
Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Fast ziemlich beste Freunde. 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel." Mit Géraldine Schwarz.
Existiert in Termine