Sie sind hier: Startseite

Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten aus der DIG-München sowie Nachrichten und News rund um unsere Themenbereiche.

ohnegrund – Lesung von und mit Schulamit Meixner

„Kurz nachdem die Jüdin Amy aus London in Tel Aviv ankommt, verliebt sie sich in Nimrod – einen Mann, der alle Probleme zu lösen, alle Zweifel zu zerstreuen und alle Hoffnungen zu erfüllen verspricht. Dennoch zeigen sich schon bald nach der Hochzeit all ihre Seelennöte und sie muss damit fertig werden, dass ihr Ehemann seine Ziele mit Hingabe verfolgt. Sie und die gemeinsame Tochter aber lässt er zurück; er wird nicht wiederkommen.“ Das ist die Kurzfassung. Mehr aus dem Buch erfahren Sie bei der Lesung.

Mehr…

21.02.2012
„Freiheit für Deutschland und Palästina“

„Freiheit für Deutschland und Palästina“

Am 24. Februar will der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog den Bethlehemer Pastor Mitri Raheb mit dem Deutschen Medienpreis auszeichnen. Raheb habe sich für die Verständigung von Christen, Juden und Moslems eingesetzt, heißt es in der Begründung. Zahlreiche jüdische Verbände protestieren. Der Antisemit ist auch in Markt Schwaben bei München bestens bekannt.

Mehr…

19.02.2012

"In Verantwortung für den Anderen": 60 Jahre Woche der Brüderlichkeit

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit München veranstaltet vom 11.–18. März die Woche der Brüderlichkeit.

Mehr…

19.02.2012

Zum dritten Mal: Jüdische Filmtage in München

Die mittlerweile 3. Jüdischen Filmtage finden vom 4.–7. März im Gasteig statt.

Mehr…

17.02.2012

"Raheb ist kein Friedensstifter" Preisverleihung an palästinensischen Theologen heftig umstritten - Pressemitteilung der DIG

Berlin. Die geplante Verleihung des deutschen Medienpreises an den Bethlehemer Pastor Mitri Raheb ist in weiten Teilen der Deutsch-Israelischen Gesellschaft auf Ablehnung und heftige Kritik gestoßen.

Mehr…

Hamed Abdel-Samad: Krieg oder Frieden – Ägypten, der Nahe Osten und Israel

Vortrag, Buchvorstellung, Diskussion mit dem Autor Hamed Abdel-Samad.

Mehr…

15.02.2012

Veranstaltungsreihe zum globalen Antisemitismus erfolgreich beendet.

Erklärung des Vorstands der DIG München zur Veranstaltungsreihe "Ein 'Gefühl', das verbindet – Antisemitismus in einer globalisierten Welt"

Mehr…

Karl Heinz Roth/Jan-Peter Abraham: Reemtsma auf der Krim

Buchvorstellung und Lesung über die Tabakproduktion und Zwangsarbeit unter der deutschen Besatzungsherrschaft 1941–1944.

Mehr…

10.01.2012

3. Jüdische Filmtage in München vom 12. bis 24. Januar 2012

Vom 12. bis 24. Januar 2012 finden im Jüdischen Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz bereits zum dritten Mal die Jüdischen Filmtage in München statt. Gezeigt werden zwei Dokumentar- und drei Spielfilme.

Mehr…

09.01.2012
Antisemitenraten

Antisemitenraten

Der Obermufti des „Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz“, Claus Schreer, plädiert in seinem neuen Aufruf für einen proiranischen Kurs. Ein NPD-Funktionär stellt im Münchner Stadtrat am selben Tag den Antrag, Teheran eine Städtepartnerschaft anzubieten. Und einen Tag später veröffentlicht ein Konglomerat aus u.a. Mitgliedern des Bundestages einen Aufruf gegen die Sanktionen gegen den Iran. Ein Ratespiel.

Mehr…

09.01.2012
Im Silicon Valley Israels

Im Silicon Valley Israels

Nirgends auf der Welt werden so viele erfolgreiche Start-ups gegründet wie in Israel. Was macht die jungen Israelis so gründungsfreudig?

Mehr…

Partnerschaft in der Krise? Die amerikanisch-israelischen Beziehungen unter Obama.

Zu diesem Thema spricht der Politikwissenschaftler Prof. Stephan Bierling, Regensburg. Eine Veranstaltung der DIG Nürnberg-Mittelfranken.

Mehr…

Vergangenheit als Aufgabe: Zeitzeuginnengespräch mit Frau Hanna Zimmermann

Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus lädt die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit zum Gespräch mit Frau Hanna Zimmeermann ein.

Mehr…

Die Deutschen und der Iran: Geschichte und Gegenwart einer verhängnisvollen Freundschaft

Veranstaltungsreihe der DIG München. Ein "Gefühl", das verbindet: Antisemitismus in einer globalisierten Welt

Mehr…

Heuschrecken, Gier und Weltverschwörung: Regressiver Antikapitalismus und das antisemitische Ressentiment

Veranstaltungsreihe der DIG München. Ein "Gefühl", das verbindet: Antisemitismus in einer globalisierten Welt

Mehr…

Deutsch-jüdische Kultur- und Beziehungsgeschichte im östlichen Europa

Mitteleuropa ist dort, wo Deutsche und Juden gemeinsam mit anderen Ethnien gelebt haben. Durch den nationalsozialistischen Rassenwahn wurde das mittel- und osteuropäische Judentum nahezu vollständig vernichtet. Die Überlebenden der Shoah sind nach der Staatsgründung Israels meist dorthin – aber auch in die USA und in andere westliche Staaten – emigriert. Die Deutschen Ost- und Ostmitteleuropas wurden während und nach dem Zweiten Weltkrieg umgesiedelt (Hitler-Stalin-Pakt), flüchteten vor der sowjetischen Front, wurden vertrieben oder emigrierten bis in die jüngste Zeit als Aussiedler nach Deutschland. Nur Reste beider Gruppen sind noch vor Ort anzutreffen, sie sind aber lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte. Das Augenmerk soll auf das Schicksal beider Gruppen gelenkt werden, das Zusammenleben untereinander und mit den anderen Völkern ihrer historischen Siedlungsgebiete.

Mehr…

01.11.2011

25. Jüdische Kulturtage München, 12.–22. November.

Die Jüdischen Kulturtage München 2011 begehen ihr Jubiläum mit einem Kaleidoskop jüdischer Kulturen

Mehr…

23.09.2011

Stellungnahme der DIG zur geplanten Abstimmung in der UN

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft ist besorgt über die gefährliche Zuspitzung der Lage rund um Israel: die Umwälzungen und Unsicherheiten in der arabischen Welt, die Abkehr der Türkei von den gut nachbarschaftlichen Beziehungen und die anhaltende Bedrohung durch den Iran.

Mehr…

Die vierte Moschee: Nazis, CIA und der islamische Fundamentalismus

Veranstaltungsreihe der DIG München. Ein "Gefühl", das verbindet: Antisemitismus in einer globalisierten Welt

Mehr…

« Januar 2019 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031